Florian Munteanu x Born Originals

"Wir haben einen guten Job gemacht, nicht wahr?", fragt Florian Munteanu alias Big Nasty lachend am Ende des Interviews, das anlässlich seines kommenden Films und der Zusammenarbeit zwischen ihm und Born Originals geführt wurde.


Von Bayern nach Hollywood

Blickt man auf Florians Leben und Karriere, passt dieser Satz perfekt. Aufgewachsen im bayerischen Bogen, begann der Deutsche mit rumänischen Wurzeln schon in jungen Jahren mit dem Kampfsport, inspiriert von seinem Vater. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums der Angewandten Medien im Jahr 2014 folgten zwei Jahre später erste Erfahrungen als Schauspieler in dem Kurzfilm Bogat. 2018 kam dann der Durchbruch: Als Viktor Drago, Sohn des Rocky-Rivalen Ivan Drago, gab Florian in Creed 2 an der Seite von Michael B. Jordan und Sylvester Stallone sein Hollywood-Debüt und startete damit seine internationale Karriere. Rund drei Jahre später spricht Munteanu nicht mehr über Creed, sondern über seine neue Rolle in dem Marvel-Film "Shang-Chi Legends and the Legend of the Ten Rings". "Gott sei Dank!", sagt Florian mit einem Lächeln im Gesicht.

Big Nasty x Born Originals


Nächster Halt: Born Originals

Nachdem die gesamten Dreharbeiten in den Disney Studios in Australien stattfanden, wird nun der letzte Schliff vorgenommen. "Der Film ist jetzt im Kasten und bereit für die Premiere. Ich muss jetzt noch einmal für zwei Tage nach L.A. für einen Nachdreh, aber danach ist geplant, den Film zu präsentieren." (Film wurde wegen Corona auf September verschoben, Anm. d. Verf.), so Florian, der sehr stolz auf seine kommende Rolle ist. "Ich bin selbst mein größter Kritiker, aber ich kann sagen, dass ich sehr stolz auf meine Leistung bin und ich kann es kaum erwarten, dass der Film rauskommt." Dass er dabei sehr genau auf sich schaut, zeigt der nächste Satz:. "Nach Creed 2 wurde es sehr ruhig um mich und es war schwer, einen neuen Hype zu erzeugen. Aber mein Team und ich sind immer drangeblieben und jetzt rollt der Hypetrain wieder", sagt Florian lachend. Weitere Pferdestärken für den Hypetrain sollen unter anderem auch von dem gemeinsamen Sneaker kommen, den Florian zusammen mit Born Orignals entwickelt hat und der zum Filmstart erscheinen soll. Nachdem sich die beiden Anfang 2019 beim "Made For More Award" in München kennengelernt haben, entwickelte sich im Laufe der Zeit ein entspanntes und vertrauensvolles Verhältnis, das nun zu dieser Zusammenarbeit geführt hat. "Born Originals steht für Individualität und interessante Geschichten, die es wert sind, erzählt zu werden. Deshalb war für mich schnell klar, dass Flo und Born Originals perfekt zusammenpassen. Dass es dann auch noch persönlich so cool ist, freut mich umso mehr", sagt Melvin Lamberty, Gründer und CEO von Born Originals. Florian fasst es so zusammen, auch wenn er wahrscheinlich nicht so viel von der ganzen Zusammenarbeit erwartet hat: "Wenn ich ehrlich bin, hätte ich nicht gedacht, dass wir ein Projekt in dieser Größenordnung umsetzen würden", sagt Florian und erklärt weiter: "Melvin und ich sind in den zwei Jahren immer wieder in Kontakt gewesen und man hat einfach schnell gemerkt, dass es auf der zwischenmenschlichen Ebene einfach passt und dass wir jetzt nicht nur dieses Standard-Ding machen, sondern eine Kampagne, die die Community positiv schockieren wird."

Big Nasty x Born Originals


Kindheitstraum wird wahr

Basierend auf seiner Rolle im Film "Razorfist" wird ein Nike Air Force 1 in einem speziellen Design veröffentlicht. Wenn man mit Florian über "seinen" Sneaker spricht, kann man seine Begeisterung für das ganze Projekt direkt spüren: "Ich habe meine ersten Nikes von meinem Vater bekommen, als ich ein kleiner Junge war und von da an war meine Begeisterung für Sneaker geweckt. Von da an kann man es fast als Kindheitstraum bezeichnen, meinen eigenen Schuh zu designen und ihn nun zu veröffentlichen." Die Zusammenarbeit mit Born Originals fasst er wie folgt zusammen: "Mit Born Originals habe ich den perfekten Partner für dieses Projekt an meiner Seite. Als meine Jungs und ich die ersten Ideen zusammenwarfen, dauerte es nur ein paar Tage, bis wir die ersten Entwürfe zu sehen bekamen. Am Ende war es genau der Schuh, den ich wollte." Der Schuh, der aus einer Applikation an den Außenseiten, handgemalten Bereichen und extra aufgenähten Applikationen auf der Zunge besteht, enthält auch zwei Details, auf die Florian besonders stolz ist. "Da es der erste asiatische Marvel-Film ist, dachten wir uns, wir fügen dem Schuh zwei chinesische Wörter hinzu. So befinden sich nun die Schriftzeichen für 'Big' und 'Nasty' auf den Absätzen." Der 1,93 Meter große "Schrank" erklärt, woher sein Spitzname "Big Nasty" kommt: "Da ich eigentlich vom Boxen komme, war das damals im Ring mein Name, sozusagen mein Alter Ego, das die Bestie in mir herausließ. Meine Freunde haben mich dann weiter so genannt und das ist hängen geblieben. Natürlich ist der Name auch auf dem amerikanischen Markt sehr beliebt. Aber keine Sorge, im echten Leben bin ich ein ganz netter Kerl", sagt Florian lachend.

Florian Munteanu x Born Originals

"Vertraue dir selbst und vergiss nie, wer du bist."

Wenn man einen so exklusiven Sneaker entwickelt, dann darf natürlich auch die passende Verpackung nicht fehlen. Aus diesem Grund kommt der auf 200 Paare limitierte Sneaker in einer speziellen Box, auf der sich auch einige Details befinden werden, darunter ein Zitat mit den Worten "Trust yourself and never forget who you are". Genau an dieses Motto erinnert sich der 30-Jährige immer wieder selbst: "Ich habe im Leben schon oft gemerkt, dass es nicht nur aufwärts geht. Aber gerade dann ist es wichtig, die Chancen zu ergreifen, die sich einem bieten. Dieses Zitat lebe ich einfach!" Florian selbst weiß, dass diese Gelegenheiten jetzt öfter kommen, und hat seine nächste Rolle schon sicher. An der Seite von US-Schauspielgrößen wie Kevin Hart und Cate Blanchett wird er in dem Film 'Borderlands' zu sehen sein.


Vorfreude auf die Zukunft

Die Kampagne zwischen dem deutschen Pendant zu 'The Rock' und Born Originals soll nun im September erscheinen, pünktlich zum Filmstart, der bereits dreimal verschoben wurde. Melvin Lamberty freut sich schon darauf: "Wir sind einfach gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Ich denke, in diesem Fall ist es so, wie es auf der Verpackung steht: Vertraue dir selbst. Flos Geschichte ist etwas Besonderes und wir sind froh, dass wir jetzt ein solches Projekt haben." Auch Flo trifft mit seinen Worten wieder den gleichen Ton: "Wenn man sieht, was für ein Produkt sie geschaffen haben, und wenn man den dazugehörigen Inhalt sieht, ist es fast so, als würde man seinen eigenen Film machen! Ich bin so aufgeregt und kann die Veröffentlichung des Films und der Sneaker kaum erwarten", sagt Florian, der auch zukünftige Projekte nicht ausschließt. "Es gibt nichts Cooleres, als gemeinsam den Weg an die Spitze zu schaffen. Beide Seiten sind ehrgeizig und haben noch viel vor. Ich freue mich auf alles, was noch kommt", so Florian abschließend. Was sagt ihr dazu? Das haben wir doch gut hinbekommen, oder?

Fotografie: Janik Bienemann
Text: Jan-Hendrik Keiser
Interview: Melvin Lamberty